首页

Kontakt

+49 (0) 7248 925 425

info@冠军彩票app

Wie können wir helfen?

Bis zu 4x schnellere Übersetzungsprozesse mit dem Across Language Server

Unsere Online-Demos sind individuell auf Sie zugeschnitten und zeigen, wie Sie besser und schneller arbeiten können!

So geht's weiter

  • Wir kontaktieren Sie, um mehr über Ihre bisherige Arbeitsweise und Ihre Wünsche zu erfahren.
  • Für maßgeschneiderte Informationen bereiten wir die Präsentation auch gern mit Ihren eigenen Beispieldateien vor.
  • Wir zeigen Ihnen direkt in der Software, wie Sie Ihre individuellen Übersetzungsprozesse im Unternehmen verbessern können - kostenfrei und unverbindlich.

Wir senden Ihnen Ihren persönlichen Zugangslink zu Ihrer Online-Demo.

Wir stellen Ihnen vorab einige Fragen zu Ihrer aktuellen Arbeitsweise.

Mit Absendung Ihrer Daten erklären Sie Ihre Einwilligung darin, dass wir diese in dem in unseren Datenschutzhinweisen genannten Umfang zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage verarbeiten und Sie auf demselben Kommunikationswege kontaktieren dürfen. Überdies verarbeiten wir die Daten aufgrund berechtigten Interesses. Wir löschen die Daten dann, wenn Ihre Anfrage erkennbar endgültig erledigt ist, die Einwilligung widerrufen wird bzw. Sie wirksam der weiteren Verarbeitung Ihrer Daten durch uns widersprechen. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Direkt loslegen

Als freiberuflicher Übersetzer können Sie die Across Translator Edition sofort herunterladen und im Basic-Paket kostenlos nutzen.

Zum Download

Direkt loslegen

Studierende können die Across Translator Edition sofort herunterladen und im Premium-Paket kostenlos nutzen.

Zum Download

Kostenloser Support

Freiberufliche Übersetzer und Studierende erhalten über den Helpdesk kostenfreien Support. So geht keine Nachricht verloren und wir können schnelle Reaktionszeiten ermöglichen.

Support-System

Ihr Helpdesk

Technischen Support erhalten Kunden mit Support-Vertrag über unseren Helpdesk. So geht keine Nachricht verloren und wir können schnelle Reaktionszeiten ermöglichen.

Support-System

So finden Sie zu uns

Im Stoeckmaedle 13
76307 Karlsbad
Deutschland

 

Ausgewählte FAQ

Across Language Server Translator Edition crossMarket
.

.

Permanent Link
  • Ich habe einen Rechtschreibfehler im Quelldokument gefunden. Wie kann ich verhindern, dass der Fehler in crossTank gespeichert wird?

    Speichern Sie die Übersetzungseinheit mit dem Fehler im quellsprachlichen Segment zunächst wie gewohnt in crossTank, z. B. indem Sie den entsprechenden Absatz auf Übersetzt setzen. Klicken Sie anschließend auf das Edit-Icon in der Symbolleiste der Fuzzy-Suche, um die Übersetzungseinheit zu bearbeiten. Daraufhin können Sie den Fehler im quellsprachlichen Segment korrigieren.

    Permanent Link
  • Ich hätte eine Idee, die in Across noch fehlt und eingebaut werden könnte.

    Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Ihre Ideen wollen wir gerne aufnehmen und in unsere Überlegungen für zukünftige Produktversionen einbeziehen. Senden Sie uns einfach eine E-Mail an feedback@冠军彩票app.

    Permanent Link
  • Ich kann bestimmte Zeichen nicht in meine Übersetzung einfügen. In Word funktioniert dies.

    In Microsoft Word werden gewisse Zeichen durch die Autokorrektur eingefügt. Hierzu gehört bspw. (c) für ©. Dies ist eine spezielle Sonderfunktion, die auch Across bietet. Einstellungen hierfür können Sie über die Profileinstellungen im Bereich >> crossDesk >> Target Editor vornehmen.

    Zudem haben Sie im crossDesk die Möglichkeit, Zeichen über >> Tools >> Symbol einfügen... in der Menüleiste oder alternativ mit Hilfe der Windows-Zeichentabelle (verfügbar im Windows-Zubehör) einzufügen. Wenn Sie gewisse Zeichen öfter benötigen und über die entsprechende Tastenkombination verfügen, so können Sie diese auch direkt in crossDesk eingeben. Geben Sie z. B. die folgenden Tastenkombinationen ein, um deutsche Anführungszeichen zu erzeugen:

    • Alt+0132 für
    • Alt+0147 für

    Alternativ können Sie auch den entsprechenden Unicode-Wert eingeben (z. B. 201E für und 201C für ) und diesen über die Tastenkombination Alt+X in das entsprechende Zeichen umwandeln.

    Permanent Link
  • Ich möchte bewirken, dass eine bestimmte crossTerm-Instanz ausschließlich den Mitgliedern einer spezifischen Benutzergruppe angezeigt wird.

    Der Zugriff auf crossTerm-Instanzen wird grundsätzlich über Benutzerrechte gesteuert. Die Anzeige von Inhalten einer crossTerm-Instanz wird über die drei folgenden Rechte geregelt:

    • Freigegebene Terme anzeigen
    • Nicht freigegebene Terme anzeigen
    • Eigenständige Einträge anzeigen

    Um zu gewährleisten, dass die Mitglieder einer Benutzergruppe nicht auf eine crossTerm-Instanz zugreifen können, müssen diese drei Rechte deaktiviert werden. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:

    1. Öffnen Sie das Modul Gruppen über die Einträge >>Administration >>Gruppen in der Modulleiste.
    2. Wählen Sie die Benutzergruppe aus, denen die Inhalte einer bestimmten crossTerm-Instanz nicht angezeigt werden sollen.
    3. Klicken Sie auf den Button Eigenschaften..., um das Fenster Gruppen-Eigenschaften zu öffnen.
    4. Öffnen Sie die Registerkarte Rechte.
    5. Öffnen Sie über die Einträge >>crossTerm >>Instanzen >>Instanz in der Baumstruktur den Bereich der crossTerm-Instanz, die den Mitgliedern der ausgewählten Benutzergruppe nicht angezeigt werden soll.
    6. Deaktivieren Sie die drei Rechte Freigegebene Terme anzeigenNicht freigegebene Terme anzeigen und Eigenständige Einträge anzeigen.
    7. Klicken Sie auf den Button OK, um die Änderungen zu bestätigen und das Fenster Gruppen-Eigenschaften zu schließen.

    Den Mitgliedern der ausgewählten Benutzergruppe werden künftig keine Inhalte der crossTerm-Instanz angezeigt.

    Wiederholen Sie die o. g. Schritte für alle Benutzergruppen, denen die crossTerm-Instanz ebenfalls nicht angezeigt werden soll.

    Permanent Link
  • Ich möchte Terminologie aus Across exportieren. Für welches Format (TBX oder CSV) sollte ich mich entscheiden?

    Die Wahl des für Sie besten Formats für den Export von Terminologie hängt letztlich davon ab, wozu Sie die Daten verwenden möchten. Insbesondere sollten Sie bei Ihrer Wahl die folgenden Aspekte berücksichtigen.

    TBX-Format

    TBX ist ein standardisiertes Format für den Austausch von Terminologiedaten. In der Regel empfehlen wir daher den Export von Terminologie in diesem Format – insbesondere dann, wenn Sie die Daten zu einem späteren Zeitpunkt in Across reimportieren möchten oder auch wenn Sie eine Datensicherung Ihrer Terminologie durchführen möchten. Im TBX-Format lassen sich – anders als im CSV-Format – zudem auch Abbildungen exportieren. Allerdings hängt eine Entscheidung für den Export im TBX-Format auch davon ab, wie Sie die Daten weiterverwenden möchten, da das TBX-Format – obgleich es ein standardisiertes Format ist – z. B. noch nicht von allen TM-Systemen als Importformat unterstützt wird.

    CSV-Format

    CSV bietet sich dann für den Export von Terminologiedaten an, wenn Sie die Daten z. B. außerhalb von Across bearbeiten oder anderweitig weiterverarbeiten möchten. CSV-Dateien können problemlos in Microsoft Excel oder auch einem Texteditor geöffnet und bearbeitet werden. Sie sind zudem universeller verwendbar als TBX-Dateien, da CSV als Importformat weiter verbreitet ist als TBX. Da TBX zudem XML-basiert ist, ist eine manuelle Bearbeitung von TBX-Daten in der Regel aufwändiger und weniger komfortabel.

    Permanent Link
  • In crossTank sind Einträge enthalten, die anstelle z. B. der Benutzernamen Angaben haben wie z. B. Unknown 29. Was hat das zu bedeuten?

    crossGrid bietet die Möglichkeit, die Attributwerte von crossTank-Einträgen (wie z. B. Benutzernamen, Fachgebiete und Relationen), die an einen Trusted Server übermittelt werden, auszublenden. Auf diese Weise kann zur Anonymisierung der crossTank-Einträge verhindert werden, dass die entsprechenden Attributwerte auf Seiten des Trusted Server sichtbar sind. Anstelle der jeweiligen Attributwerte wird der Platzhalter Unknown gesetzt, gefolgt vom Namen des Trusted Server (in eckigen Klammern), wie z. B. Unknown 29, [Beispiel-Servername]. (Die Zahlenangabe hinter Unknown wird aufsteigend vergeben und steht jeweils für einen Attributwert.) Zudem besteht auf Seiten des Trusted Server die Möglichkeit, die Benutzernamen bei der Übertragung von crossGrid-Paketen an den Master Server auszublenden. Auf Seiten des Master Server wird dadurch anstelle der Benutzernamen ebenfalls der Platzhalter Unknown gesetzt. Falls die ausgeblendeten Attributwerte in Zukunft angezeigt werden sollen, muss der Projektmanager auf Seiten des anderen crossGrid-Servers (Master Server bzw. Trusted Server) die entsprechenden Optionen anpassen, um zukünftig die Attributwerte zu übertragen. Gehen Sie folgendermaßen vor:

    Auf Seiten des Master Server:

    1. Öffnen Sie die Systemeinstellungen über die Einträge >>Tools >> Systemeinstellungen in der Menüleiste.
    2. Öffnen Sie den Bereich crossGrid über die Einträge >>Allgemein >>crossGrid.
    3. Wählen Sie den gewünschten Trusted Server aus.
    4. Klicken Sie auf den Button Bearbeiten..., um das Fenster Server-Eigenschaften zu öffnen.
    5. Öffnen Sie die Registerkarte Datennutzung.
    6. Wählen Sie im Bereich Bereitgestellte Informationen mittels der Kontrollkästchen, welche Attributwerte übermittelt werden sollen.

    Auf Seiten des Trusted Server:

    Aktivieren Sie im Dialog Bereitgestellte Informationen des crossGrid Deliver Wizard das Kontrollkästchen Benutzerinformationen angeben.

    Permanent Link
  • In den ausgecheckten HTML- oder XML-Zieldokumenten werden andere Codes für bestimmte Sonderzeichen verwendet als in den Quelldokumenten. Woran liegt das?

    Wahrscheinlich liegt die Ersetzung der Sonderzeichen an einer Einstellung in der zugrunde liegenden Dokumenteneinstellungsvorlage. Dadurch werden Sonderzeichen aus bestimmten Zeichenbereichen (so genannten Entitäten-Sets) konvertiert, so dass z. B. für den Umlaut Ü der Code 0x00dc anstelle des Codes Ü verwendet wird. Die Ersetzung der Sonderzeichen hat im Normalfall aber keine Auswirkungen, da die unterschiedlichen Codes das gleiche Zeichen bezeichnen. Sollte es aber zu Problemen bei der Darstellung oder bei der Weiterverarbeitung der ausgecheckten Zieldokumente kommen, können Sie die Konvertierung der Sonderzeichen deaktivieren. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:

    1. Öffnen Sie die Systemeinstellungen über die Einträge >>Tools >> Systemeinstellungen in der Menüleiste.
    2. Wählen Sie in der entsprechenden Dokumenteneinstellungsvorlage in der Dropdown-Liste Konfigurieren... den Eintrag Erweitert..., um das Fenster Erweiterte Einstellungen zu öffnen.
    3. Prüfen Sie im Bereich Zeichen-Entitäten konvertieren, ob ein Entitäten-Set aktiviert ist, z. B. Lateinisch 1, Ergänzung. Falls ja, deaktivieren Sie das entsprechende Kontrollkästchen, um die Zeichen des entsprechenden Entitäten-Sets künftig nicht mehr umzuwandeln.
    4. Klicken Sie auf den Button OK, um die Einstellungen zu bestätigen und das Fenster Erweiterte Einstellungen zu schließen.
    5. Schließen Sie die Systemeinstellungen.

    Ab dem nächsten Einchecken werden die geänderten Einstellungen verwendet.

    Permanent Link
  • In einer Übersetzung soll ein Absatz des Quelltextes nicht im Zieltext auftauchen. Was kann ich machen, damit der Zielabsatz leer bleibt?

    Gehen Sie folgendermaßen vor:

    1. Lassen Sie den entsprechenden Zielabsatz im crossDesk leer.
    2. Setzen Sie den Absatz auf den finalen Berarbeitungszustand (z. B. Übersetzt).
    3. Bestätigen Sie im Dialog Warnung zu leerem Inhalt, dass der Absatz leer bleiben soll.
    4. Verfahren Sie so für alle Absätze, die im Zieldokument leer bleiben sollen, und schließen Sie die Aufgabe ab.

    Nach dem Auschecken sind die entsprechenden Stellen im Zieldokument leer.

    Permanent Link
  • Ist es möglich, Across auf einem virtuellen Computer wie z. B. VMware zu betreiben?

    Grundsätzlich ja. Der reibungslose Betrieb von Across in VM-Systemen (z. B. MS Virtual PC, VMWare) setzt allerdings performante Hardware und eine fachkundige Administration dieser Systeme voraus.

    Permanent Link
  • Kann ich anstelle von Microsoft-Anwendungen auch OpenOffice.org-Anwendungen verwenden?

    Die Verwendung von OpenOffice.org ist mit Across nicht möglich. Die Verarbeitung von Word-, Excel- oder PowerPoint-Dateien in Across erfordert zwingend eine installierte Version von MS Office (2000 oder aktueller).

    Permanent Link
  • Kann ich weitere Attribute in crossTank definieren?

    Ja, das ist möglich. Zusätzlich zu den standardmäßig vorhandenen Systemattributen ProjektRelation und Fachgebiet können Sie auch benutzerdefinierte Systemattribute wie z. B. für Dokumententypen, Produktmodelle oder Marken anlegen. Sie können sowohl die Standard-Attribute als auch die benutzerdefinierten Attribute systemweit verwenden, also z. B. auch in crossTank. Weitere Informationen zu Systemattributen in Across finden Sie im Anwender-Handbuch Across Language Server“.

    Permanent Link
  • Kann ich weitere Attribute in crossTerm definieren?

    Ja, das ist möglich. Einerseits können Sie zusätzlich zu den standardmäßig vorhandenen Systemattributen ProjektRelation und Fachgebiet auch benutzerdefinierte Systemattribute wie z. B. für Dokumententypen, Produktmodelle oder Marken anlegen. Sie können sowohl die Standard-Attribute als auch die benutzerdefinierten Attribute systemweit verwenden, also z. B. auch in crossTerm. Andererseits können Sie auch crossTerm-spezifische Attribute definieren. Die Anlage dieser Attribute erfolgt in den Einstellungen von crossTerm. Weitere Informationen zu diesen Themen finden Sie im Benutzerhandbuch „Across im Überblick“.

    Permanent Link
  • Muss eine Aufgabe erst abgeschlossen werden, bevor die nachgelagerte Aufgabe begonnen werden kann?

    Standardmäßig muss die vorgelagerte Aufgabe abgeschlossen sein. Mit einer entsprechend ausgestatteten Lizenz haben Sie aber die Möglichkeit, im Rahmen benutzerdefinierbarer Workflows Ausnahmen davon zu definieren.

    Permanent Link
  • Unterstützt Across die Eingabe chinesischer Zeichen?

    Ja, z. B. das Eingabetool Microsoft Pinyin IME ist für die Nutzung mit Across geeignet. Eingabetools, die z. B. Microsoft Word unterstützen, können ebenfalls mit Across verwendet werden.

    Permanent Link
  • Warum werden die Tastenkombinationen (z. B. in den Menübefehlen) gemischtsprachig angezeigt?

    Dieses Verhalten wird bedingt durch das Eingabegebietsschema sowie durch die Sprache des Betriebssystems. Wenn Sie also ein englisches Betriebssystem, eine deutsche Across-Oberfläche und das spanische Eingabegebietsschema ausgewählt haben, kann es sein, dass die Tastenkombinationen gemischtsprachig angezeigt werden. Gleiches gilt, wenn sich bei Server-Installationen die Sprache des Across-Servers und die Sprache des Clients unterscheiden.

    Permanent Link
  • Was bedeuten die Status von Übersetzungseinheiten in crossTank?

    Übersetzungseinheiten in crossTank können die folgenden Status aufweisen:

    • Neu eingefügt: Der crossTank-Eintrag wurde manuell eingefügt – z. B. über den Dialog Übersetzung hinzufügen im crossTank Manager.
    • Smart eingefügt: Der crossTank-Eintrag wurde (halb)automatisch (ohne Benutzerinteraktion) eingefügt – z. B. bei einem Absatzwechsel in crossDesk oder beim Durchspeichern im crossDesk bzw. im Modul Projekte mithilfe des Store Translations Wizard.
    • Aligniert: Der crossTank-Eintrag wurde im Rahmen eines Alignments eingefügt.
    • Freigegeben: Der crossTank-Eintrag wurde von einer autorisierten Person freigegeben.
    Permanent Link
  • Was ist ein Softkey bzw. eine CAP-Datei?

    Ein Softkey dient in Across der einfachen Verbindung von Across-Clients mit dem Across-Server sowie der Authentifizierung von Benutzern am Server. Ein Softkey beinhaltet daher die Server-IP-Adresse oder den Servernamen sowie Installations-GUIDs und Benutzer-GUIDs. Passwörter werden im Softkey nicht gespeichert. Weitere Informationen zu Softkeys erhalten Sie im gleichnamigen Kapitel des "Anwender-Handbuch Across Language Server".

    Permanent Link
  • Was muss ich beachten, wenn ich Schriftarten in crossGrid- oder crossWAN-Szenarien weitergeben möchte?

    Sie müssen sicherstellen, dass Sie für jede Schriftart, die Sie weitergeben möchten, das entsprechende Nutzungsrecht besitzen. Die Nutzungsbedingungen für Schriftarten werden durch den jeweiligen Schriftartenanbieter festgelegt. Der Erwerb von Nutzungslizenzen für alle Benutzer, die die Schrift benötigen, liegt in Ihrer Verantwortung.

    Wenn Sie über das o. g. Nutzungsrecht verfügen, geben Sie eine Schriftart in Across folgendermaßen weiter:

    1. Markieren Sie im Modul Schriftarten die entsprechende Schriftart.

    2. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Schriftart mit betroffenen Aufgaben übermitteln.

    Sollten rechtliche Bedenken vorliegen, dürfen Sie keine Schriftarten via Across übermitteln.

    Permanent Link
  • Welche Auswirkungen hat der Wegfall von Arial Unicode MS als Standardschriftart für meine laufenden Projekte?

    Wenn die Schriftart Arial Unicode MS nach Projekterstellung deinstalliert wurde, wird automatisch eine Ersatzschriftart für laufende Projekte verwendet. Die optische Darstellung ändert sich dadurch, inhaltlich bleibt aber alles gleich.

    Permanent Link
  • Welche Einstellungsmöglichkeiten sind zu beachten, um Performanzeinbußen zu vermeiden?

    Sie können die Performanz verbessern, indem Sie die von Across zu verarbeitende Datenmenge mittels verschiedener Einstellungen reduzieren.

    • Prüfen Sie in der Dokumenteneinstellungsvorlage, wie welche Elemente des Dateityps eingecheckt werden. Ggf. können manche Elemente wie z. B. Bilder ignoriert werden.
    • Prüfen Sie in der Paketerstellungsvorlage die Einstellung zur Übermittlung von Binärdaten (Grafiken und Objekte).
    • Prüfen Sie in der crossWAN-Paketerstellungsvorlage die Einstellung zum Erstellungszeitpunkt von crossTank-/crossTerm-Paketen.
    • Prüfen Sie in der Projekeinstellungsvorlage die QM-Einstellungen der Vorübersetzung.
    Permanent Link
  • Welche Informationen benötigt der Across-Support, um z. B. Programmabstürze analysieren zu können?

    Kommt es in Across zu Problemen oder Programmabstürzen, benötigen wir zur weiteren Analyse die Logdateien und ggf. Dumps der betroffenen Client-Installation. Führen Sie die unten genannten Schritte auf dem betroffenen PC durch, um einen sog. SysReport zu erstellen, der die zur Analyse benötigten Dateien enthält.

    Gehen Sie folgendermaßen vor:

    • Der Across-Client kann geöffnet werden:
    • Starten Sie den Across-Client.
    • Klicken Sie in der Menüleiste auf > Hilfe > Supportanfrage.
    • Der Across-Client kann nicht geöffnet werden:
    • Öffnen Sie das Verzeichnis C:/Program Files (x86)/Across/crossGoodies/SysReportTool/ (v6.0) bzw. C:/Program Files (x86)/Across/Toolbox/SysReportTool/ (v6.3).
    • Führen Sie die Datei SysReportTool.exe aus.
    • Der Dialog Across-Supportanfrage wird geöffnet.
    • Geben Sie alle benötigten Informationen an und klicken Sie anschließend auf den Button Als Datei speichern.
    • Speichern Sie den SysReport als ZIP-Datei auf Ihrer Festplatte.
    • Senden Sie uns die gespeicherte SysReport-ZIP-Datei zur weiteren Analyse des Problems über den Across Helpdesk zu.

    Falls es bei der Erstellung des SysReports zu einer Fehlermeldung kommt, erstellen Sie bitte einen vollständigen Screenshot dieser Fehlermeldung und senden Sie uns diesen über den Across Helpdesk zu.

    Permanent Link
  • Welche Möglichkeiten habe ich, ein nicht unterstütztes Format mit Across zu übersetzen?

    Konvertieren Sie Ihr Dokument am besten in ein unterstütztes Format (z. B. XML), danach können Sie das Dokument problemlos mit Across übersetzen.

    Permanent Link
  • Welche Sprachen unterstützt die mitgelieferte Rechtschreibprüfung?

    Die in Across integrierte Rechtschreibprüfung unterstützt die folgenden Sprachen:

    • Dänisch
    • Deutsch
    • Englisch (britisches und amerikanisches Englisch)
    • Finnisch
    • Französisch
    • Italienisch
    • Niederländisch
    • Norwegisch
    • Portugiesisch (portugiesisches und brasilianisches Portugiesisch)
    • Spanisch
    • Schwedisch

    Zusätzlich können Sie noch die folgenden Instanzen als Grundlage für die Rechtschreibprüfung heranziehen:

    • Ihr benutzerdefiniertes Across-Wörterbuch
    • die Einträge (Benennungen) in crossTerm
    • die Rechtschreibprüfung von Microsoft Office
    • Ihre Benutzerwörterbücher aus Microsoft Office

    Sie aktivieren die unterschiedlichen Instanzen in den Profilenstellungen. Klicken Sie in der Menüleiste auf die Einträge >>Tools >>Profileinstellungen..., um die Profileinstellungen zu öffnen. Sie finden die entsprechenden Einstellungen im Bereich >>Allgemein >>Rechtschreibprüfung.

    Permanent Link
  • Wie aktiviere ich crossTerm Web? Kann ich crossTerm Web nachträglich installieren?

    Um crossTerm Web zu aktivieren, gehen Sie folgendermaßen vor:

    1. Öffnen Sie crossAdmin.
    2. Klicken Sie in der Menüleiste auf die Einträge >>Tools >>crossTerm Web konfigurieren, um die automatische Konfiguration zu starten.
    3. Prüfen Sie, ob die Aktivierung funktioniert hat, indem Sie in einem unterstützten Browser die Adresse http://<Servername>/crosstermweb/ aufrufen. (Anstelle von <Servername> geben Sie bitte den Namen oder die IP-Adresse Ihres Across-Servers ein.)

     

    Permanent Link
  • Wie bekomme ich die aktuellen Updates?

    Wenn Sie das aktuelle Update benötigen, wenden Sie sich bitte an unseren Support.

    Permanent Link
  • Wie definiere ich Dokumenteneinstellungsvorlagen? Warum sollte ich Vorlagen definieren?

    Vorlagen werden einmalig in Across erstellt. Diese können dann in bestimmten Situationen aufgerufen werden, um wiederkehrende Einstellungen nicht unnötig wiederholen zu müssen. Across bietet Ihnen unter >>Tools >>Systemeinstellungen… >>Dokumenteneinstellungen die Möglichkeit, für verschiedene Formate Vorlagen zu erstellen und zu definieren, um z. B. Textformatierungen, Zahlen und nicht zu übersetzenden Text in crossDesk und für den Eincheck-Vorgang auszublenden. Um die verschiedenen Formate Ihres Dokuments (z. B. Microsoft Word) oder die enthaltenen Elemente und Attribute (bei XML-Dateien) einzulesen und diese entsprechend definieren zu können, verwenden Sie einfach den Button Laden. Sie können je nach Wunsch unterschiedliche Vorlagen erstellen, speichern sowie ex- und importieren. Ihre definierten Vorlagen können Sie dann bei der Projektanlage den entsprechenden Dokumenten zuweisen, um die gewünschte Behandlung zu bewirken. Anleitungen zur Anlage und Bearbeitung von Dokumenteneinstellungsvorlagen finden Sie im gleichnamigen Kapitel des Anwender-Handbuchs „Anwender-Handbuch Across Language Server“.

    Permanent Link
  • Wie deinstalliere ich Across vollständig?

    Sie können Across wie jedes andere Windows-Programm über die Systemsteuerung entfernen. Wir empfehlen jedoch die Deinstallation mithilfe der Datei Across.Setup.exe, die Sie bereits für die Installation von Across verwendet haben. Bei der Deinstallation werden folgende Komponenten entfernt:

    • das Programm
    • die Programmordner
    • die Registrierungseinträge
    • die Aktivierungsdaten (optional)

    Die Across-Datenbanken werden nicht automatisch entfernt. Diese können Sie z. B. über das Microsoft SQL Server Management Studio löschen.

    Bitte beachten Sie, dass Ihre gesamten in Across befindlichen Daten nach einer Deinstallation nicht mehr verfügbar sind! Weitere Informationen zur Deinstallation von Across entnehmen Sie bitte dem Administratoren-Handbuch des Across Language Server bzw. der Across Translator Edition.

    Permanent Link
  • Wie kann ich eine Aufgabe auf „nicht abgeschlossen“ setzen?

    Sie können eine Aufgabe über deren Aufgaben-Eigenschaften auf „nicht abgeschlossen“ setzen. Gehen Sie folgendermaßen vor:

    1. Öffnen Sie das Modul Aufgaben über die Einträge >>Projekte >>Aufgaben in der Modulleiste.
    2. Wählen Sie das Projekt, das die entsprechende Aufgabe enthält.
    3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in der Aufgabenübersicht rechts oben auf die entsprechende Aufgabe.
    4. Wählen Sie im Kontextmenü den Eintrag Eigenschaften, um das Fenster Aufgaben-Eigenschaften zu öffnen.
    5. Öffnen Sie die Registerkarte Status.
    6. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Abgeschlossen.
    7. Klicken Sie auf den Button OK, um die Änderung zu bestätigen und das Fenster Aufgaben-Eigenschaften zu schließen.

    Ggf. müssen Sie auch das Dokument sowie das Projekt auf identische Weise auf „nicht abgeschlossen“ setzen.

    Permanent Link
  • Wie kann ich Terminologie in nicht-lateinischer Schrift (z. B. in kyrillischer oder griechischer Schrift) aus einer Excel-Liste in ein importierbares CSV-Format umwandeln? Beim Terminologieimport werden nur Fragezeichen importiert.

    Wenn Sie Terminologie in nicht-lateinischer Schrift (z. B. in kyrillischer oder griechischer Schrift) importieren möchten, müssen Sie die CSV-Datei zuvor manuell aufbereiten. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

    1. Öffnen Sie die Datei mit Microsoft Excel.
    2. Speichern Sie die Datei als Unicode-Textdatei (TXT), um automatisch Tabulatoren als Trennzeichen zu setzen.
    3. Importieren Sie die Datei mit dem crossTerm Import Wizard in Across. Wählen Sie dabei CSV als Dateiformat und den Tabulator als Trennzeichen.
    Permanent Link
  • Wie sichere ich die Installation bzw. die Daten des Across Language Server?

    Sichern Sie immer die Daten aller Across-Datenbanken, da die Datenbanken zueinander in Bezug stehen. Die Standard-Datenbanken der Across Language Server-Hauptinstallation sind:

    • across_core
    • across_ctank
    • across_cterm

    Je nach Installation kommen die Datenbanken von crossTerm Now sowie kundenspezifischer Lösungen (LSCM, Across Data Cube, Connector-Datenbanken etc.) hinzu.

    Informationen zur Datensicherung mit dem Microsoft SQL Server entnehmen Sie bitte der Dokumentation, die Microsoft hierzu bereitstellt.

    Permanent Link
  • Wie sichere ich die Installation bzw. die Daten eines Clients des Across Language Server?

    Online-Clients müssen nicht gesichert werden, da die Daten nicht lokal, sondern direkt auf dem Across Language Server gespeichert werden.

    Offline-Clients können ihre Aufträge auf den bzw. die Across-Server hochladen oder eine Datensicherung der Datenbanken durchführen, um die aktuellen Aufgaben zu sichern. Zur Durchführung einer Datensicherung steht das TEBackupRestoreTool als Teil der Toolbox zur Verfügung. Sie finden das Tool im Unterverzeichnis \Toolbox des Across-Ordners (z.B. C:\Programme\Across).

    Permanent Link
  • Wie und wo kann ich Across bestellen?

    Um die Across Translator Edition oder den Across Language Server zu bestellen, wenden Sie sich bitte an unseren Vertrieb.

    Permanent Link
  • Wie unterscheiden sich TMX-Export und TMX-Backup?

    Das TMX-Backup enthält mehr Informationen (weitere Attribute), die sich auf die hinterlegten Datenbankeinträge Ihrer Across-Installation beziehen, um bei einem Reimport die Zuordnungen korrekt durchführen zu können. 

    Permanent Link
  • Wieso unterscheiden sich die Zahlen des Reports auf Seiten des Master Server von denen des Trusted Server?

    Mögliche Ursachen des Problems

    Unterschiedliche Zahlen in Reports können folgende Ursachen haben:

    • nicht aufeinander abgestimmte Einstellungen für crossTank-Abzüge und Vorübersetzungen in den jeweiligen Profileinstellungen des Master Server und Trusted Server 
      Folge: TM-Basis unterscheidet sich
    • nicht aufeinander abgestimmte Projekteinstellungsvorlagen und Paketerstellungsvorlagen auf dem Master Server
      Folge: TM ist nur eingeschränkt auf dem Trusted Server verfügbar
    • fehlende Rechte auf Seiten des Trusted Server, eingeschränkt durch den Master Server
      Folge: TM ist nur eingeschränkt auf dem Trusted Server verfügbar

    Analyse und Behebung des Problems

    Prüfen Sie zunächst, ob für das betroffene Projekt die Profileinstellungen oder Projekteinstellungen verwendet werden:

    1. Öffnen Sie das Projekte-Modul und markieren Sie das betroffene Projekt.
    2. Klicken Sie auf den Button Eigenschaften und wechseln Sie auf die Registerkarte Einstellungen.
    3. Prüfen Sie, welche Option unter Einstellungen für crossTank-Abzüge und Vorübersetzungen ausgewählt ist.

    A. Option Benutzerprofileinstellungen ist ausgewählt:

    • Überprüfen Sie die Einstellungen für crossTank-Abzüge und Vorübersetzungen auf beiden Seiten und gleichen Sie diese aneinander an. Diese Einstellungen finden Sie in den Profileinstellungen unter >>Tools >>Profileinstellungen >>Allgemein >>crossTank in den Bereichen Abzüge undVorübersetzung.
    • Verwenden Sie ggf. künftig die Option Projekteinstellungsvorlage (festzulegen durch den Master Server in den Systemeinstellungen!). Dadurch werden die Einstellungen automatisch vom Master Server an den Trusted Server weitergegeben. Achten Sie dabei bitte auf die unter Punkt B genannten Einstellungen.

    B. Option Projekteinstellungsvorlage ist ausgewählt:

    • Überprüfen Sie, welche crossTank-Einstellungen in der Projekteinstellungsvorlage und der Paketerstellungsvorlage getroffen wurden und passen Sie diese ggf. an. Beachten Sie insbesondere folgende Einstellungen:
      • die Optionen im Bereich crossTank-Filtereinstellungen in der Projekteinstellungsvorlage
      • die Optionen im Bereich Einträge übermitteln in der Paketerstellungsvorlage
      Beide Einstellungsbereiche finden Sie in den Systemeinstellungen unter
      >>Tools >>Systemeinstellungen >>Allgemein >>Projekteinstellungsvorlage bzw. 
      >>Tools >>Systemeinstellungen >>Allgemein  >>crossGrid-Paketerstellungsvorlage.
    • Überprüfen Sie, welche Rechte der Master Server dem Trusted Server erteilt hat.
      Den entsprechenden Einstellungsbereich finden Sie auf dem Master Server in den Systemeinstellungen unter >>Tools >>Systemeinstellungen >>Allgemein >>crossGrid. Wählen Sie dort den entsprechenden Trusted Server aus und klicken Sie auf den Button Bearbeiten. Im Dialog Server-Eigenschaften können Sie auf der Registerkarte Rechte u. a. die entsprechenden crossTank-Rechte einsehen und ggf. ändern.

    Bei Fortbestehen des Problems

    Falls das Problem weiterhin besteht, benötigen wir zur Analyse weitere Informationen. Die Projektmanager auf beiden Seiten (Master Server und Trusted Server) müssen jeweils diese Schritte befolgen:

    1. Öffnen Sie das Projekte-Modul und wählen Sie das betroffene Projekt.
    2. Klicken Sie auf den Button Reports, um den Report Wizard zu öffnen.
    3. Wählen Sie im Dialog Report Historie den zuletzt gespeicherten MDR aus. Aktualisieren Sie den MDR ggf. - er muss auf beiden Seiten denselben Status haben.
    4. Klicken Sie auf den Button Log-Datei speichern und speichern Sie die Logdatei auf Ihrer Festplatte.
    5. Klicken Sie auf den Button Report anzeigen und speichern Sie den Report über das Disketten-Symbol oben links im XML-Format ab.
    6. Schließen Sie den Report Wizard.
    7. Senden Sie uns die abgespeicherten Logdateien und Reports zu, damit wir diese analysieren können.
      Geben Sie uns bitte auch einen Hinweis, an welcher Stelle sich die Reports unterscheiden.
    Permanent Link
  • Wir möchten unseren Across Language Server auf neue Hardware umziehen. Was ist dabei zu beachten?

    Bei einem Hardwarewechsel müssen Sie darauf achten, Ihren Kundenlizenzschlüssel auf dem ursprünglich verwendeten Server zu deaktivieren, bevor Sie den Umzug vornehmen. Andernfalls kann Across nicht auf dem neuen Server aktiviert werden.

    Gehen Sie zur Übertragung Ihres Kundenlizenzschlüssels auf einen neuen Server folgendermaßen vor: 

    • Starten Sie crossAdmin auf dem alten Server und wechseln Sie in das Lizenzen-Modul.
    • Klicken Sie auf den Button Deaktivieren... und bestätigen Sie ggf., dass Sie den Across-Server anhalten möchten.
    • Daraufhin wird die Online-Deaktivierung durchgeführt.
    • Sobald die Deaktivierung durchgeführt wurde, ist der Button Deaktivieren... ausgegraut.
    • Führen Sie nun die Installation von Across v6 auf dem neuen Server durch und geben Sie Ihren Kundenlizenzschlüssel während der Installation ein.

    Nach der Online-Aktivierung, die während der Installation automatisch durchgeführt wird, können Sie die Installation wie gewohnt fortsetzen und abschließen.

    Permanent Link
  • Wo bekomme ich die aktuellen Fassungen der Dokumentation?

    Die aktuellen Fassungen der Dokumentation erhalten Sie in unserer Übersicht der Dokumentationen.

    Permanent Link
  • Worin unterscheiden sich Profil- und Systemeinstellungen?

    Die Systemeinstellungen gelten systemweit. Die Profileinstellungen sind hingegen immer nur auf das eigene Benutzerprofil bezogen. (Im Einzelplatzmodus der Across Translator Edition spielt diese Unterscheidung keine Rolle.) Eine wichtige Einstellung in den Systemeinstellungen ist beispielsweise die Erstellung von Dokumenteneinstellungsvorlagen.

    Eine wichtige Einstellung in den Profileinstellungen ist beispielsweise die Konfiguration von crossTank und crossTerm. Sie können Profil- oder Systemeinstellungen nur ändern, wenn Sie die entsprechenden Berechtigungen dazu haben. Weitere Informationen zu den Profil- und Systemeinstellungen erhalten Sie in den gleichnamigen Kapiteln des "Anwender-Handbuch Across Language Server".

    Permanent Link
  • Nicht die passende Antwort gefunden?

    Wenn Sie die Antwort auf Ihre Frage nicht finden, melden Sie sich gerne bei uns.

    Support-AnfrageKontakt
    .

    herunter.

    Wichtig: Ohne dieses Programm kann Across nicht verwendet werden.

    Installationshinweis zu „Codemeter“ und „Avast“:

    Codemeter wird von Across verwendet, um Ihr Benutzerkonto zu authentifizieren und sollte nicht blockiert oder entfernt werden. Falls Sie Avast Antivirus einsetzen, fügen Sie bitte folgende Across-bezogene Ordner zu den Ausnahmen in Avast Antivirus hinzu:

    Andernfalls verhindert Avast Antivirus die Verbindung zum Across-Lizenzserver. Ausnahmen legen Sie in den Programmeinstellungen von Avast Antivirus fest. Weitere Informationen erhalten Sie im .

    .

    in Ihrem Browser auf und folgen Sie den Anweisungen. Dort finden Sie auch weitere Informationen zu den verschiedenen crossMarket-Kontotypen und Funktionen.

    in Ihrem Browser auf und folgen Sie den Anweisungen. Dort finden Sie auch weitere Informationen zu den verschiedenen crossMarket-Kontotypen und Funktionen.

    Permanent Link
  • Wie kann ich Terminologie in nicht-lateinischer Schrift (z. B. in kyrillischer oder griechischer Schrift) aus einer Excel-Liste in ein importierbares CSV-Format umwandeln? Beim Terminologieimport werden nur Fragezeichen importiert.

    Wenn Sie Terminologie in nicht-lateinischer Schrift (z. B. in kyrillischer oder griechischer Schrift) importieren möchten, müssen Sie die CSV-Datei zuvor manuell aufbereiten. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

    1. Öffnen Sie die Datei mit Microsoft Excel.
    2. Speichern Sie die Datei als Unicode-Textdatei (TXT), um automatisch Tabulatoren als Trennzeichen zu setzen.
    3. Importieren Sie die Datei mit dem crossTerm Import Wizard in Across. Wählen Sie dabei CSV als Dateiformat und den Tabulator als Trennzeichen.
    Permanent Link
  • Wie sichere ich die Daten aus meiner Across Translator Edition? Wie stelle ich meine Datensicherung wieder her?

    In der Toolbox stellt Across das Hilfsprogramm TEBackupRestoreTool zur Sicherung der Across-Daten bereit. Sie finden das Hilfsprogramm im Unterverzeichnis \Toolbox\TEBackupRestoreTool des Across-Ordners (z. B. C:\Programme\Across).

    Falls Sie die Across Translator Edition auch als Offline-Client (zur Verbindung mit einem Across-Server) verwenden, können Sie auch diese Daten mit dem Tool sichern. Wir empfehlen aber, dass Sie diese Daten sichern, indem Sie den aktuellen Stand der Aufgaben auf den Across-Server hochladen.

    Weitere Informationen erhalten Sie im Administratoren-Handbuch Acrosss Translator Edition

    Permanent Link
  • Wie und wo kann ich Across bestellen?

    Um die Across Translator Edition oder den Across Language Server zu bestellen, wenden Sie sich bitte an unseren Vertrieb.

    Permanent Link
  • Wie unterscheiden sich TMX-Export und TMX-Backup?

    Das TMX-Backup enthält mehr Informationen (weitere Attribute), die sich auf die hinterlegten Datenbankeinträge Ihrer Across-Installation beziehen, um bei einem Reimport die Zuordnungen korrekt durchführen zu können. 

    Permanent Link
  • Wieso erhalte ich die Meldung, dass ich keinen TMX- oder TBX-Export durchführen darf?

    Die Option, TMX- oder TBX-Exporte durchführen zu können, wird über Benutzergruppenrechte gesteuert. Der Benutzergruppe, der Sie angehören, wurden die entsprechenden Exportrechte nicht gewährt.

    Bitte klären Sie mit Ihrem Auftraggeber, ob Ihnen der Export erlaubt sein sollte. Falls ja, kann er Ihnen die entsprechenden Rechte erteilen.

    Permanent Link
  • Wo bekomme ich die aktuellen Fassungen der Dokumentation?

    Die aktuellen Fassungen der Dokumentation erhalten Sie in unserer Übersicht der Dokumentationen.

    Permanent Link
  • Worin unterscheiden sich Profil- und Systemeinstellungen?

    Die Systemeinstellungen gelten systemweit. Die Profileinstellungen sind hingegen immer nur auf das eigene Benutzerprofil bezogen. (Im Einzelplatzmodus der Across Translator Edition spielt diese Unterscheidung keine Rolle.) Eine wichtige Einstellung in den Systemeinstellungen ist beispielsweise die Erstellung von Dokumenteneinstellungsvorlagen.

    Eine wichtige Einstellung in den Profileinstellungen ist beispielsweise die Konfiguration von crossTank und crossTerm. Sie können Profil- oder Systemeinstellungen nur ändern, wenn Sie die entsprechenden Berechtigungen dazu haben. Weitere Informationen zu den Profil- und Systemeinstellungen erhalten Sie in den gleichnamigen Kapiteln des "Anwender-Handbuch Across Language Server".

    Permanent Link
  • Nicht die passende Antwort gefunden?

    Wenn Sie die Antwort auf Ihre Frage nicht finden, melden Sie sich gerne bei uns.

    Support-AnfrageKontakt
    .

    .
  • Klicken Sie auf den Link "Forgot your password?".
  • Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken Sie auf den Button Send. Anschließend erhalten Sie eine E-Mail mit weiteren Anweisungen.
  • Falls es zu Problemen kommt, wenden Sie sich bitte an unseren technischen Support. Erstellen Sie hierfür ein Ticket im zu uns auf, wenn Sie Lehrkraft an einer Universität sind und Interesse an einem crossMarket-Konto haben. 

    .

    und folgen Sie den Anweisungen, die Sie im Anschluss per E-Mail erhalten.

    Möglicherweise verwenden Sie auch Anmeldedaten eines Kontos, das nicht mehr existiert. Bitte beachten Sie, dass wir uns die Kontolöschung gemäß der vorbehalten. 

    und in der .

    zu uns auf, wenn Ihr crossMarket-Konto gelöscht werden soll.

    . Geben Sie im Nachrichtenfeld ein, dass Sie auf Rechnung bezahlen möchten.

    Bitte beachten Sie, dass Ihre Premium-Mitgliedschaft nach Zahlungseingang freigeschaltet wird.

    Permanent Link
  • Wo finde ich meine Rechnung?

    Ihre Rechnung wurde Ihnen per E-Mail zugesendet. Außerdem können Sie Ihre Rechnung jederzeit über Ihr crossMarket-Konto herunterladen. Gehen Sie hierfür folgendermaßen vor:

    • Loggen Sie sich in crossMarket ein.
    • Klicken Sie oben rechts auf den Link "SETTINGS".
    • Wechseln Sie auf die Registerkarte "Invoices & billing".

    Ihre Rechnung steht im Bereich "Billing history" zum Download bereit.

    Permanent Link
  • Nicht die passende Antwort gefunden?

    Wenn Sie die Antwort auf Ihre Frage nicht finden, melden Sie sich gerne bei uns.

    Support-AnfrageKontakt

    Aktuelle Stellen für Einsteiger

    Senken Sie Ihre Übersetzungskosten
    mit Across um bis zu 60 %

    冠军彩票appSMA

    An einem Tag wurden wir in das System eingewiesen, am nächsten Tag konnten wir bereits damit arbeiten. Und nach nur acht Wochen hatten wir schon den ROI erzielt.

    Trainingsangebot

    Schulungen, Workshops und Webinare für Across-Anwender

    Übersicht

     

    Buchungsformulare

    Trainings vor Ort

    Classroom-Trainings

    Workshops

    Auffrischungskurs v7